Die Deutschen zieht es immer mehr in die Ferne, und das unabhängig von der Jahreszeit: Im Jahr 2016 haben 5,5 Millionen Deutsche eine Fernreise gebucht – Rekord! 

Das werde auch im kommenden Jahr so bleiben, meint Schäfer. „Pro Jahr wächst der Anteil der Fernreisen auf dem Reisemarkt leicht.“ Der Anteil am Gesamtreisemarkt liegt aber nur bei rund acht Prozent. Dass er so gering sei, liege vornehmlich am höheren Preis: „Fernreisen sind nicht für jeden erschwinglich“, so Schäfer. 

Das wichtigste Fernreiseziel werden auch 2018 die USA sein, etwa zwei Millionen Deutsche reisen pro Jahr dorthin. Weitere Trendländer sind Island und Kanada. Das Land feierte im Jahr 2017 seinen 150. Geburtstag unter anderem mit freiem Eintritt in alle Nationalparks. „Wir erwarten im Jahr 2018 eine weitere Steigerung bei den Buchungen“, so Schäfer. Ein Grund: Air Canada bietet jetzt Direktflüge von Berlin nach Toronto an.

Auch Traumziele wie die Malediven und die Seychellen würden zulegen.

Quelle: